Schlafmedizin

Schlafmedizin und Schlaflabor in Friedrichshafen

Leiden Sie an Schnarchen, Durchschlafstörungen, Tagesmüdigkeit, Kopfschmerzen, Albträumen, nächtlichem Schwitzen, nächtlichem Wasserlassen, Impotenz, Depressionen, Übergewicht oder sind Sie an Glaukom, Migräne, Bluthochdruck, Diabetes mellitus, Koronarer Herzerkrankung, Vorhofflimmern, Herzinsuffizienz, Herzinfarkt, Schlaganfall erkrankt, so könnte eine Atmungsstörung im Schlaf ( obstruktive Schlafapnoe, obstruktives Schlafapnoe-Syndrom, OSAS ) die Ursache sein.

Als HNO-Praxis bieten wir Ihnen zur weiteren Abklärung die Endoskopie der oberen Atemwege sowie eine ambulante Schlafpolygraphie ( Schlafapnoe-Screening, OSAS-Screening, ambulantes Schlaflabor mit Schlaf im eigenen Bett ). Hierzu können wir Ihnen auch eine nächtliche Blutdruckmessung ohne Manschette als Wunschleistung anbieten.

Selbstverständlich beraten und betreuen wir Sie auch in allen Fragen nach bereits erfolgter Therapie im Schlaflabor mit einem CPAP-Gerät ( CPAP Therapie-Verlaufskontrollen ). Bei Problemen mit dem CPAP-Gerät können wir Ihnen verschiedene Lösungsmöglichkeiten oder Alternativen anbieten. Durch regelmäßige polygraphische Kontrollen des CPAP-Gerätes können wir rechtzeitig zu niedrige Druckeinstellungen erkennen und entsprechend reagieren.

Unsere Atemwege können sich im Schlaf oft unbemerkt verengen (obere Atemwegsenge, oberes Atemwegsenge-Syndrom, Widerstandssyndrom der oberen Atemwege, UARS = Upper Airway Resistance Syndrom) oder komplett verschließen (obstruktive Schlafapnoe-Syndrom,OSAS). Diese Atmungsstörungen im Schlaf treten häufig gemeinsam mit Schichtarbeit, unregelmäßigen Schlafzeiten, Gewichtszunahme, Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie koronarer Herzkrankheit (KHK), Herzinfarkt,Vorhofflimmern, Herzinsuffizienz, Bluthochdruck, Schlaganfall sowie Diabetes mellitus auf. Sie sind mit einem erhöhten Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall (Apoplex) verbunden.

Da Herzinfarkte und Schlaganfälle oft nachts und in den frühen Morgenstunden auftreten, ist gerade bei diesen Patienten ein Schlafapnoe-Screening wichtig. Üblicherweise werden bei einer ambulanten schlafmedizinischen Untersuchung (Schlafapnoe-Screening, Schlafpolygrafie zuhause im eigenen Bett) Atemfluß, Schnarchen, Puls, Sauerstoffsättigung, Atembewegungen sowie Körperlage aufgezeichnet. Zusätzlich kann nachts als Wunschleistung parallel zur Atmung über ein EKG der Blutdruck im Schlaf sehr komfortabel pausenlos und ohne störende Pumpmanschette aufgezeichnet werden (manschettenfreie, kontinuierliche Langzeit-Blutdruckmessung mit EKG). Wir verwenden dafür das derzeit kleinste erhältliche Schlafapnoe-Screeninggerät (SOMNOtouch RESP der Fa. SOMNOMEDICS).

Bei Blutdruckpatienten, die Blutdruckmedikamente einnehmen, können wir nicht nur eine Ursachenabklärung der Hypertonie (sekundäre Hypertonie durch Schlafapnoe) vornehmen, sondern auch feststellen, ob der Blutdruck nachts im Schlaf (in diesem Zeitfenster besteht das höchstes Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall) gut eingestellt oder erhöht ist. Bei Patienten mit entsprechenden Risikofaktoren empfehlen wir regelmäßige schlafmedizinische Kontrollen.

Für CPAP-Patienten bieten wir Beratung, Betreuung und Therapiekontrollen an.

Gesunder Schlaf durch Schlafmedizin in Friedrichshafen

Schnarchen

Schnarchen

Schnarchen entsteht häufig durch Vibrationen der Weichteile des Gaumens und des Zungengrundes. Ohne Atemflußstörungen ist es oft harmlos, kann aber die Partner und die Familie erheblich belasten. Wir suchen nach den Ursachen und geben Ihnen wertvolle Tipps zur Besserung des Schnarchens.

Insomnie

Schlafstörungen

Insomnien sind anhaltende Einschlafstörungen oder Durchschlafstörungen. Sie können kurzfristig auftreten oder länger bestehen und die Ursachen können vielfältig sein. Wir bieten Ihnen eine umfassende Diagnostik und schonende Behandlungsmöglichkeiten der Insomnien.

Schlafapnoe

Schlafapnoe (OSAS)

Schlafapnoe bedeutet Atemstillstände im Schlaf. Das Risiko einer obstruktiven Schlafapnoe ist erhöht bei Übergewicht, Bluthochdruck und Diabetes. Zur Vorbeugung von Herzinfarkt und Schlaganfall bieten wir Ihnen eine wenig belastende, ambulante Schlafapnoe-Diagnostik an.

Risiken unbehandelter obstruktiver Schlafapnoe

Folgen von Atemwegserkrankungen / Schlafapnoe: Schnrachen, Migräne, Schlafstörungen sowie Müdigkeit und Depression, nächtlichem Schwitzen und einem Reflux - auch bei Kindern als HNO in Friedrichshafen

Wir helfen bei schlafbezogenen Atmungsstörungen mit:

  • Schnarchen

  • Durchschlafstörungen

  • Tagesmüdigkeit

  • Kopfschmerzen

  • Albträumen

  • Nächtlichem Schwitzen

  • Nächtlichem Wasserlassen

  • Eingeschränkter Leistungsfähigkeit

Jetzt Termin vereinbaren